Microsite

Cloudbasiertes Lernen bei Airbus Helicopters

Mit dem Projekt „Airbus Helicopters E-Manuals“ zeigen die beiden Projektpartner, wie das Thema „Cloud“ erfolgreich im Bereich der betrieblichen Bildung genutzt werden kann. Dank dem Cloud-Ansatz haben die Schüler eine bestmögliche zeitliche und räumliche Freiheit für die Nutzung der hochwertigen E-Manuals, ohne dabei technisch kompliziert zu sein. Deshalb verleiht die Jury des eLearning Journals den beiden Projektpartnern Airbus Helicopters Deutschland GmbH und Dirk Rutz Bildungslösungen GmbH den eLearning AWARD 2016 in der Kategorie cloud learning.


Ein best practice Bericht

Im Zentrum dieses Projekts steht die Unterrichtslösung AH-Emanuals, mit der digitale Training Manuals zielgruppengenau verteilt und genutzt werden können. Jedes Mitglied einer Zielgruppe erhält genau die Training Manuals, die seiner Zielgruppe zugewiesen werden. Die Verteilung erfolgt über die Cloud in Form einer zentralen Dokumentenbibliothek. Dabei folgt AH-Emanuals einer einfachen Idee. Es ist wie damals in der Schule: In den einzelnen Unterrichtsfächern wurden verschiedene Unterlagen ausgeteilt, Übungshefte, Bücher und dergleichen. Darin haben sich die Schüler Notizen gemacht, Zeichnungen ausgemalt, Knicke in die Seiten gebogen und vieles mehr. AH-Emanuals beruht auf dem gleichen Prinzip und nutzt statt Papier digitale Dokumente.

Projektbedarf 

Ziel des Projekts war die Vereinheitlichung des Trainings an den Standorten von Airbus Helicopters und der in den Trainings verwendeten Training Manuals. Dazu sollte die Unterrichtslösung AH-Emanuals, welche seit zwei Jahren erfolgreich am deutschen Standort Donauwörth für jährlich bis zu 1.000 Kursteilnehmern eingesetzt wird, auf die anderen Standorte weltweit ausgerollt werden.

Die Zielgruppe zur Nutzung der Unterrichtslösung sind die Trainingszentren der Airbus Helicopters Group. Die digitalen Training Manuals werden von den Kursteilnehmern auf iPads im Unterricht genutzt und papierlos mitgegeben bzw. dauerhaft verfügbar gemacht.

Projektverlauf

Die Entscheidung, die Unterrichtslösung AH-Emanuals unternehmensweit an allen Trainingsstandorten einzusetzen und somit das Training zu standardisieren, wurde vom Airbus Helicopters Manager für Simulation und Training getroffen.

Es wurden zunächst drei Training Entities definiert, die als Pilotanwender die Unterrichtslösung implementieren und testweise einsetzen. Diese sind: Helibras-Helicopteros Do Brazil (Brazil), AH Japan Co. Ltd. (Japan) und AH Southeast Asia Pte Ltd. (Singapore). Aus den Rückmeldungen und Anwenderhinweisen wird der Rollout-Prozess für die restlichen Training Entities optimiert und anschließend im ersten Quartal 2016 durchgeführt.

Projektergebnis 

Die E-Manuals werden, neben Zielgruppen und deren Mitglieder, zentral in einer Dokumentbibliothek im Internet verwaltet. Jedes Mitglied kann über ein iPad mithilfe der App AH-Emanuals auf die ihm zugewiesenen Training Manuals zugreifen. Da die Training Manuals automatisch auf die iPads übertragen werden, können diese auch ohne Internetanbindung genutzt werden.

Die verschlüsselten Manuals werden mithilfe der App angezeigt. Der Anwender kann sich persönliche Notizen und Zeichnungen machen, sich Seiten markieren und schnell in den Training Manuals navigieren. Wenn (oder sobald) eine Internetverbindung besteht, werden die lokal gespeicherten Anwendernotizen in die Dokumentbibliothek übertragen und dort gespeichert. Dadurch sind die Manuals inklusive der individuellen Anwendernotizen sicher abgelegt und gehen nie verloren. 

Diese einfache Lösung kommt bei den Lernern gut an und hat deswegen eine hohe Akzeptanz. Auch Airbus Helicopers Group insgesamt ist zufrieden. "Letzten Endes war neben dem Gesamtkonzept überzeugend, dass der Nutzer wie gewohnt Texte, Markierungen und Zeichnungen händisch festhalten kann, was beim Wissenserwerb sehr wichtig ist. Selbst das bekannte Knicken von Eselsohren wurde digital umgesetzt.“, so Projektmanager Dr. Thomas Eibl.

< Zurück